Mittwoch, 24. Dezember 2008

Frohe Weihnachten :-)

Nach mehr als 2 Monaten "Abstinenz" ist es mal wieder Zeit für ein Lebenszeichen :-)

Allen, die hier immer mal wieder vorbeischauen, danke ich. Und danken möchte ich auch allen, deren stille Anteilnahme ich spüren konnte in meinen schwierigen Zeiten seit Sommer 2007. Mir war nicht nach vielen Worten, weil mir alles zu viel wurde.

In meiner "Zwangspause" (die ich mir natürlich - auf irgendeiner Ebene - selbst erschaffen habe) konnte ich endlich auch den Anschluss an mich selbst wieder finden ;-) Dadurch hatte ich Gelegenheit, meine Arbeit und jahrelang "angestammte" Rolle gründlich zu hinterfragen, neu zu definieren.

Von dem, was ich Anfang des Jahres noch verwirklichen wollte ist fast nichts übrig geblieben. Aber ich habe neues dazugelernt, inspirierende Impulse aus den Herausforderungen geschöpft, die ich durch meinen geliebten Vater (aber auch meine Mutter) geschenkt bekam. So "abgeklärt" konnte ich das allerdings in dem Moment nicht sehen, wenn ich mitten im "Einsatz" war. Aber mit etwas Abstand, und einer - zur Zeit - etwas stabileren Phase kann ich das so sagen:

Wir haben in den letzten anderthalb Jahren gemeinsam aneinander wachsen können, wie ich es mir nie hätte träumen lassen. Ich habe das Gefühl, dass daraus etwas neues entstehen kann - irgendwann - womit ich dann wieder mehr nach "draussen" gehe. Etwas, was vielleicht auch anderen dienen darf, wenn sie es möchten. Es wird dann ganz mein eigenes sein, aus meiner inneren Erfahrung gewachsen. Im Kern geht es dabei um Integration von vielen Aspekten, um nach Hause kommen, um Klarheit (insbesondere in Zuständen von Verwirrtheit). Es geht auch um eine dauerhafte Begleitung während komatöser Zustände oder tiefer Bewußtlosigkeit, in welcher ein Mensch bereits das Jenseits erforscht... und weder für die Angehörigen noch für den Betroffenen selbst klar ist: Wie geht es nun weiter? Ich bin noch dabei, meine Erfahrungen zu ordnen. Aber dieses Geschenk soll nicht ungenutzt bleiben, soviel ist mir klar.

In Bezug auf die neue Synchrotize-Session: Doch, auch sie wird noch kommen ;-) Allerdings wage ich immer noch keinen Zeitpunkt zu nennen. Nach wie vor bin ich ca. alle 6 Wochen unterwegs, und brauche nach meiner Rückkehr viel Zeit für mich.

Ich wünsche allen gesegnete, inspirierende Festtage und ein wundervolles, Neues Schöpfer-Jahr 2009!

Ajana